Nutzerkonto

Michael Taussig: Magischer Realismus
Magischer Realismus
(S. 139 – 151)

Michael Taussig

Magischer Realismus

PDF, 13 Seiten

  • Esoterik
  • Imagination
  • Okkultismus
  • Gegenwartskunst
  • Künstlerische Praxis

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch

Michael Taussig

unterrichtet Theorie, Film und Magie am Department für Anthropologie der Columbia Universität, New York. Er schrieb über zehn Bücher, darunter Shamanism, Colonialism, and the Wild Man, A study in Terror and Healing (1987); Mimesis und Alterität (1997) und What Color is the Sacred? (2006). In Kürze erscheint außerdem Palma Africana bei der University of Chicago Press. Taussig studierte Medizin in Australien an der Universität von Sydney und promovierte 1974 in Anthropologie an der London School of Economics. Er unterrichtete u.a. an der Universidad de Los Andes in Bogota, Colombia, der University of Michigan und der New York University. Neben seinen zahlreichen Beiträgen zu internationalen Konferenzen und einer Reihe bedeutender Gastprofessuren, führte er seit 1969 jedes Jahr ausführliche Feldforschungen durch, die sich geographisch vor allem auf Kolumbien und Venezuela konzentrierten. Sein Forschungsinteresse umspannt eine Reihe von Themenfeldern wie die Geschichte der afrikanischen Sklaverei und des Kampfes um ihre Abschaffung im westlichen Kolumbien, die populären Manifestationen des Warenfetischismus, die Soziologie der Unterernährung, der Einfluss des Kolonialismus auf Schamanismus und Volksheilkunst, die Relevanz des Modernismus und der postmodernen Ästhetik für das Verständnis des Rituals, Mimesis in Beziehung zur sympathetischen Magie, Staatsfetischismus, das Geheimnisvolle, Schönheit und Gewalt oder die Sonne in unserem Zeitalter der gobalen Erwärmung.
Weitere Texte von Michael Taussig bei DIAPHANES
Susanne Witzgall (Hg.): Reale Magie

Susanne Witzgall (Hg.)

Reale Magie

Broschur, 264 Seiten

PDF, 264 Seiten

Gerade in den westlichen Gesellschaften lässt sich derzeit ein erneutes und sehr lebendiges Interesse an magischen Prak­tiken und okkultem Wissen beobachten. Das Magische und Okkulte scheint sich derzeit nicht nur zu einem gesamt­gesellschaftlichen Populärphänomen zu entwickeln, sondern wird auch im akademisch-wissenschaftlichen Bereich intensiv diskutiert. Das Buch »Reale Magie« untersucht die gegenwärtige Realität des Magischen und die Wiederentdeckung von Magie und Okkultismus in den Künsten, den Wissenschaften und der Alltagskultur. Es fragt nach den aktuellen westlichen Residuen und Praxisformen von Magie, nach möglichen Potentialen magischen Denkens in einer weitgehend von ökonomisierter Zweckrationalität bestimmten Welt, aber auch nach den Kehr­seiten des Okkulten.


Mit Beiträgen von: Carl Abrahamsson, Melanie Bonajo, Genesis Breyer P-Orridge, Mariechen Danz, Demdike Stare (Miles Whittaker und Sean Chanty), Karianne Fogelberg, Susan Greenwood, Christoph Keller, Marietta Kesting, Verena Kuni, Annika Lundgren, Kadri Mälk, Jussi Parikka, Marco Pasi, Kerstin Stakemeier, Michael Taussig, Jeremy Wade, Susanne Witzgall.

Inhalt