Nutzerkonto

Christina Lechtermann

hat an der Universität Paderborn Ältere Deutsche Literatur und Anglistik studiert und ist 2003 an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert worden. Seit 2010 ist sie Junior-Professorin für Germanistische Mediävistik an der Ruhr-Universität Bochum, an der sie 2013 ihre Habilitation abgeschlossen hat. Ihre derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind die höfische Literatur des 13. und 14. Jahrhunderts, volkssprachige Marienleben und Mariengrußdichtungen, sowie geometrische Fachtexte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit.

Weitere Texte von Christina Lechtermann bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2015
    Das Wissen der Oberfläche, Zürich, diaphanes
  • 2008
    Licht, Glanz, Blendung. Beiträge zu einer Kulturgeschichte des Leuchtenden (hg. mit Haiko Wandhoff), Bern, Peter Lang
  • 2005
    Berührt werden. Narrative Strategien der Präsenz in der höfischen Literatur des 12. und 13. Jahrhunderts , Berlin, Erich Schmidt
  • Technikgeschichte
  • Kommunikation
  • Hermeneutik
  • Mediengeschichte
  • Medienwissenschaft
  • Moderne
  • Vormoderne
  • Utopie
  • Wissensgeschichte
  • Wissen
  • Epistemologie
  • Wissensbildung
  • Oberfläche
  • Zwei Kulturen
  • Wissenschaftsgeschichte