Nutzerkonto

Vera Wolff: Die Rache des Materials

Vera Wolff

Die Rache des Materials
Eine andere Geschichte des Japonismus

Gebunden, 408 Seiten

PDF, 408 Seiten

Eine andere Geschichte des Japonismus

Seit dem 19. Jahrhundert träumen Künstler, Kunsttheoretiker und Kunsthistoriker von einer japanischen Ästhetik des Materials – von der Schönheit des Formlosen, des Vergänglichen und des Prozessualen. Dieses Buch handelt von der Geschichte dieses materialästhetischen Japonismus. Es zeigt, auf welchen historischen, technischen und diskursiven Voraussetzungen die Vorstellung von einer japanischen Materialästhetik gründet. Und es unterzieht die ikonografischen Zuschreibungen, die mit der Tradition der japanischen Teekeramik, der Holzarchitektur oder der Tuschmalerei verbunden worden sind, einer kritischen Revision. Damit wird auch ein neuer Blick auf die moderne japanische Kunst nach 1945 eröffnet, die eine radikale Auseinandersetzung mit solchen ikonografischen Besetzungen gesucht hat.

  • Bauhaus
  • Orientalismus
  • Moderne
  • Materialität
  • Wissensgeschichte
  • Exotismus
  • Kunstgeschichte
  • Japanische Ästhetik
  • Abstraktion
  • abstrakte Kunst
  • Materialästhetik

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch

Vera Wolff

ist Kunsthistorikerin. Seit November 2011 ist sie Mitarbeiterin des NFS Bildkritik eikones an der Universität Basel und Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Wissenschaftsforschung der ETH Zürich. Zuvor war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin des DFG-Projekts »Archiv zur Erforschung der Materialikonographie« am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg.

Weitere Texte von Vera Wolff bei DIAPHANES
Zurück