Nutzerkonto

Jochen Beyse

Jochen Beyse

lebt als freier Schriftsteller in Berlin. Er hat zahlreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht, darunter »Der Ozeanriese« und »Larries Welt«.

»Dieser Autor entfaltet in seinen Prosawerken einen Kosmos von verschlungenen Paradoxien. Dass in all seinen Wunschverlusten so viel an ästhetischem Gewinn abfällt, ist einer der erstaunlichsten Effekte von Beyses gegenwärtig ziemlich allein dastehender Kunst.« Bruno Steiger, NZZ

Bibliografie
  • Deutsch
  • 2017
  • 2015
    Lawrence und wir, Zürich, diaphanes
  • 2013
    Das Affenhaus, Zürich, diaphanes
  • 2013
    Rebellion, Zürich, diaphanes
  • 2012
    Palermo 1933, Zürich, diaphanes
  • 2001
    Fremdenführung. Erzählung, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1997
    Ferne Erde. Erzählung, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1995
    Bar Dom. Erzählungen, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1992
    Larries Welt. Roman, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1991
    Unstern. Bericht, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1990
    Ultraviolett. Erzählung, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1988
    Die Tiere. Erzählung, München, List
  • 1987
    Ultima Thule. Eine Rückkehr, München, List
  • 1986
    Das Affenhaus. Erzählung, München, List
  • 1985
    Der Aufklärungsmacher. Novelle, München, List
  • 1981
    Der Ozeanriese. Roman, Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
  • Schriftsteller
  • Zukunft
  • Dystopie
  • Roboter
  • Affe
  • Avantgarde
  • Alkohol
  • Fernsehen
  • Raymond Roussel
  • Apparate
  • Literatur
  • Lager
  • Gegenwartsliteratur
  • Science Fiction
  • Parabel