Nutzerkonto

Jürgen Harten

studierte Kulturanthropologie und Kunstgeschichte in Hamburg und München. Er war langjähriger Leiter der Kunsthalle Düsseldorf sowie Gründer und Direktor des Museum Kunstpalast. Seit 2003 lebt er in Berlin. Er kuratierte wegweisende Ausstellungen zu den Werken Marcel Broodthaers’ (1972), Gerhard Richters (1986), Anselm Kiefers (1984), Pollocks/Siqueiros’ (1995), Michail Wrubels (1997) und Caravaggios (2006). Als deutscher Kurator der Berliner Festspiele war er leitender Funktionär des Projekts »Berlin-Moscow/Moscow-Berlin 1950–2000« (2003–04), das umfangreiche Ausstellungen im Berliner Martin-Gropius-Bau und dem Staatshistorischen Museum Moskau beinhielt.

Weitere Texte von Jürgen Harten bei DIAPHANES
  • Architektur
  • Zeitlichkeit
  • Affekte
  • Spiegel
  • Malerei
  • Intertextualität
  • Rezeptionsästhetik
  • Postmoderne
  • Barock
  • Fotografie
  • Neobarock
  • Intermedialität
  • Theatralität