Nutzerkonto

Jürg Berthold

studierte Philosophie, Germanistik und Komparatistik in Zürich und Bristol. Die Promotion erfolgte 1991, die Habilitation 2009. Er ist Titularprofessor für Philosophie an der Universität Zürich. Publikationen (Auswahl): Althusserlektüren. Lektüre/Ideologie/Didaktik in Louis Althussers Diskurs, Würzburg 1992; Kampfplatz endloser Streitigkeiten. Studien zur Geschichtlichkeit der Philosophie, Basel 2011; Stimmen. Aus dem beschädigten Selbstverständnis der Philosophie, Basel 2011; (Mithg.) Presence. A Conversation at Cabaret Voltaire, Berlin 2016; »Kunst der Kontingenz: Überlegungen zu einem Projekt von Rimini Protokoll«, in: Marc Caduff, Stefanie Heine und Michael Steiner (Hg.): Die Kunst der Rezeption, Bielefeld 2015, S. 55–67; »Oder Verzeihen. Überlegungen zu einer Philosophie der Vergebung«, in: Josette Baer und Wolfgang Rother (Hg.): Verbrechen und Strafe, Basel 2017, S. 193–214.
Weitere Texte von Jürg Berthold bei DIAPHANES
  • Denkt Kunst
  • Literaturwissenschaft
  • Literaturgeschichte
  • Poetik
  • Revolution
  • Poststrukturalismus
  • Ästhetik
  • Avantgarde
  • Intertextualität