Nutzerkonto

Horst Bredekamp

ist Kunsthistoriker. Seit 1993 ist er Professor für Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und seit 2003 auch Permanent Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind der Bildersturm, die Skulptur der Romanik, die Kunst der Renaissance und des Manierismus und die politische Ikonographie.

Weitere Texte von Horst Bredekamp bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2010
    Theorie des Bildakts, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 2009
    Sandro Botticelli, La Primavera: Florenz als Garten der Venus, Berlin, Wagenbach
  • 2008
    Sankt Peter in Rom und das Prinzip der produktiven Zerstörung: Bau und Abbau von Bramante bis Bernini, Berlin, Wagenbach
  • 2007
    Bilder bewegen: Von der Kunstkammer zum Endspiel Aufsätze und Reden, Berlin, Wagenbach
  • 2006
    Florentiner Fußball: Die Renaissance der Spiele, Berlin, Wagenbach
  • 2006
    Thomas Hobbes - Der Leviathan: Das Urbild des modernen Staates und seine Gegenbilder. 1651-2001, Berlin, Akademie
  • 2005
    Darwins Korallen: Die frühen Evolutionsdiagramme und die Tradition der Naturgeschichte, Berlin, Wagenbach
  • 2000
    Antikensehnsucht und Maschinenglauben: Die Geschichte der Kunstkammer und die Zukunft der Kunstgeschichte, Berlin, Wagenbach
  • Renaissance
  • Auge
  • Ikonologie
  • Farbenlehre
  • Kunstwissenschaften
  • Optische Täuschung
  • Malerei
  • Naturwissenschaften
  • Goethe
  • Bildlichkeit
  • Bildtheorie
  • Blick
  • Physiologie
  • Farbe
  • Kunstgeschichte