Nutzerkonto

Anne Seitz

ist seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Romanischen Seminar der Ruhr-Universität Bochum in einem DFG-Forschungsprojekt zur Darstellung des Pathologischen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind: Literatur und Krankheit im 19. Jahrhundert; demografisches Wissen in der Literatur.

Weitere Texte von Anne Seitz bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2011
    »Der bedrohte Europäer. Demografisch-literarische Fiktionen des homo europaeus in Deutschland und Frankreich (1900–1940)«, in: Petra Overath (Hg.): Die vergangene Zukunft Europas. Kulturwissenschaftliche Analysen von demografischen Prognosen und Wissensor, Köln, Böhlau
  • 2010
    »Zukunft schreiben. Prognostische Wissensfiguren des frühen 20. Jahrhunderts«, in: Jakob Vogel, Heinrich Hartmann (Hg.): Zukunftswissen. Prognosen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit 1900, Frankfurt a.M., Campus
  • Literaturwissenschaft
  • Poetologie des Wissens
  • Poetik
  • Germanistik
  • Wissen
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Wissensgeschichte
  • Nicht-Wissen