Nutzerkonto

Jochen Beyse: Das Affenhaus

Jochen Beyse

Das Affenhaus
Erzählung

Broschur, 112 Seiten

ePub

Ein Herrentier im Gehege

Ein alternder Schriftsteller deliriert sich aus dem Pflegeheim in den Urwald – oder umgekehrt. Er schwingt sich an Luftwurzeln durch die Bäume, schreibt an einem Dschungelbuch, humpelt, auf Hemingways Jagdwaffen gestützt, über Stock und Stein, sinniert unter dem Sonnenschirm mit anderen Greisen, ver­sucht, einer minderjährigen Jane die intelligible Liebe beizubringen, bevor sie sich schreiend nach Kalifornien verabschiedet...

Lage für Lage verschwimmen die Grenzen zwischen Literatur und Erinnerung, Pflege und Gefangenschaft, Herrentier und Herrenmensch, Flucht und Still­stand. Und die Lebenserzählung will einfach keinen Anfang nehmen.

  • Schriftsteller
  • Literatur
  • Affe
  • Parabel
  • Gegenwartsliteratur

»Tarzan ist wieder da! Die Jagdkanzel als Affenhaus, der Affenmensch Tarzan als neu gedachter Evolutionsbeginn, die Menschwerdung des Affen als Literaturwerdung der immer wieder bespiegelten eigenen Dichterexistenz.« Die ZEIT

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Jochen Beyse

Jochen Beyse

lebt als freier Schriftsteller in Berlin. Er hat zahlreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht, darunter »Der Ozeanriese« und »Larries Welt«.

»Man muss nämlich seine Lippen schürzen und ihr Fleisch an den Mund der Schnabeltasse drängen und trinken, vorsichtig, vorsichtig. Denn die Liebe ist eine Krankheit, und der von seiner Leidenschaft Geschwächte verschüttet die Medizin, die ihn heilen soll, obwohl sie krank macht.«

Verwandte Titel