Nutzerkonto

Ute Holl

Ute Holl

ist Professorin für Medienwissenschaft an der Universität Basel. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Medienästhetik und Wahrnehmungstheorien, mediale Anthropologie und experimentelles Kino, sowie Kinosound und Elektroakustik. Sie ist Autorin mehrerer Bücher.

Weitere Texte von Ute Holl bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Englisch
  • 2017
    Dream, Clouds, Off, Exile, Zürich, diaphanes
  • 2016
    The Moses Complex, Zürich, diaphanes
  • Deutsch
  • 2014
    Der Moses-Komplex, Zürich, diaphanes
  • 2014
    Memoryscapes, Zürich, diaphanes
  • 2003
    Suchbilder. Visuelle Kultur zwischen Algorithmen und Archiven (hg. mit Stefan Heidenreich und Wolfgang Ernst), Berlin, Kulturverlag Kadmos
  • 2002
    Kino, Trance und Kybernetik, Berlin, Brinkmann U. Bose
  • Danièle Huillet
  • Oper
  • Mediengeschichte
  • Arnold Schönberg
  • Gemeinschaft
  • Migration
  • Ästhetik
  • Film
  • Exil
  • Jean-Marie Straub
  • Kino
  • Psychoanalyse
  • Erinnerung
  • Politische Theorie
  • Medienwissenschaft