Nutzerkonto

Jacques Rancière

Jacques Rancière

ist einer der meistdiskutierten politischen Philosophen der Gegenwart. Er lehrte von 1969 bis 2000 an der Universität Paris VIII (Vincennes und Saint Denis) und war lange Herausgeber der Zeitschrift »Révoltes logiques«. In den letzten Jahren beschäftigt er sich vor allem mit Fragen der Ethik und Ästhetik sowie der politischen Philosophie.

»Was sich durch alle von Rancières Texten zieht, ist ein folgenreiches Einstürzenlassen von Hierarchien aller Art. Gleichheit soll nicht Ziel, sondern Voraussetzung jeder echten Auseinandersetzung sein.« Daniela Janser, Tages-Anzeiger

Weitere Texte von Jacques Rancière bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2012
    Mallarmé, Zürich, diaphanes
  • 2011
    Moments politiques, Zürich, diaphanes
  • 2010
    Das Fleisch der Worte, Zürich, diaphanes
  • 2010
    Die stumme Sprache, Zürich, diaphanes
  • 2010
    Der Philosoph und seine Armen, Wien, Passagen
  • 2010
    Das Streit-Bild, Wien, Turia + Kant
  • 2008
    Zehn Thesen zur Politik, Zürich, diaphanes
  • 2008
    Ist Kunst widerständig?, Berlin, Merve
  • 2007
    Der unwissende Lehrmeister, Wien, Passagen
  • 2007
    Das Unbehagen in der Ästhetik, Wien, Passagen
  • 2006
    Politik der Bilder, Zürich, diaphanes
  • 2006
    Das ästhetische Unbewußte, Zürich, diaphanes
  • 2006
    Die Aufteilung des Sinnlichen, Berlin, bbooks
  • 2002
    Das Unvernehmen, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1994
    Die Namen der Geschichte, Frankfurt a.M., Fischer Tb
  • 1975
    Wider den akademischen Marxismus, Berlin, Merve
  • Englisch
  • 2009
    The Emancipated Spectator, London, Verso
  • 2007
    The Future of the Image, London, Verso
  • 2004
    The Philosopher and His Poor, Durham, Duke University Press
  • 2004
    The Politics of Aesthetics: The Distribution of the Sensible, London, Continuum
  • 1998
    Disagreement: Politics and Philosophy, Minnesota, University Press
  • 1995
    On the Shores of Politics, London/New York, Verso
  • 1991
    The Ignorant Schoolmaster. Five Lessons in Intellectual Emancipation, Stanford, University Press
  • 1989
    The Nights of Labor , Temple, University Press
  • Französisch
  • 2007
    Le philosophe et ses pauvres, Paris, Flammarion
  • 2007
    La parole ouvrière, Paris, La Fabrique éditions
  • 2006
    Politique de la littérature, Paris, Galilée
  • 2005
    La parole muette: Essai sur les contradictions de la littérature, Paris, Hachette
  • 2005
    La haine de la démocratie, Paris, La Fabrique
  • 2005
    Chronique des temps consensuels, Paris, Seuil
  • 2005
    L’espace des mots : De Mallarmé à Broodthaers, Nantes, Musée des Beaux-Arts de Nantes
  • 2003
    Les scènes du peuple, Toulouse, Horlieu
  • 2001
    La fable cinématographique, Paris, Seuil
  • 2001
    l`Inconscient esthétique, Paris, Galilée
  • 1998
    Aux bords du politique, Paris, Gallimard
  • 1998
    La chair des mots: politiques de l`écriture, Paris, Galilée
  • 1996
    Mallarmé: La politique de la sirène, Paris, Hachette
  • 1990
    Aux bords du politique, Paris, Osiris
  • 1985
    Louis-Gabriel Gauny. Le philosophe plébéien, Vincennes, Presses Universitaires
  • 1981
    La nuit des prolétaires, Paris, Fayard (nouvelle édition Hachette 1997)
  • 1974
    La leçon d`Althusser, Paris, Gallimard
  • Intellektuelle
  • Gegenwartskunst
  • Gemeinschaft
  • Politik
  • Soziale Bewegungen
  • Kunst
  • Ästhetik
  • Kommunismus
  • 1968
  • Zeitgenössische Kunst
  • Neoliberalismuskritik
  • Demokratie
  • Frankreich
  • Revolution
  • Alain Badiou