Nutzerkonto

Gabriele Brandstetter

ist Profesorin für Theaterwissenschaft und Tanzwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Geschichte und Ästhetik des Tanzes seit dem 18. Jahrhundert, Avantgardistisches Theater und Tanz, Performance, Theatralität und Geschlechtsunterschiede sowie Körper-, Bewegungs- und Bildkonzepte. Seit 2007 ist sie Mitdirektorin des Internationalen Kollegs »Verflechtungen von Theaterkulturen«

Weitere Texte von Gabriele Brandstetter bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2013
    Dance [And] Theory (Hg. mit Gabriele Klein), Bielefeld, transcript
  • 2011
    Genie, Virtuose, Dilettant. Konfigurationen romantischer Schöpfungsästhetik (Hg.), Würzburg, Königshausen & Neumann
  • 2010
    Improvisieren. Paradoxien des Unvorhersehbaren. Kunst – Medien – Praxis (Hg.), Bielefeld, Transcript
  • 2009
    Mundart der Wiener Moderne. Der Tanz der Grete Wiesenthal (Hg.), München, Kieser
  • 2007
    Tanz als Anthropologie (Hg.), München, Fink
  • 2007
    Tanz als Szeno-Graphie des Wissens, München, Fink
  • 2005
    Bild-Sprung. Tanz, Theater, Bewegung im WEchsel der Medien, Berlin, Theater der Zeit
  • 2000
    Choreographie als Grabmal. Das gedächtnis von Bewegung, Ostfildern-Ruit, Cantz
  • 1998
    Grenzgänge. Das Theater und die anderen Künste (Hg.), Tübingen, Narr
  • 1995
    Tanz-Lektüren. Körperbilder und Raumfiguren der Avantgarde, Frankfurt a.M., Fischer
  • 1986
    Erotik und Religiosität. Eine Studie zur Lyrik Clemens Brentanos, München, Fink
  • Netzwerke
  • Musik
  • Theaterwissenschaft
  • Ballett
  • Kreislauf
  • Performance
  • Flash Mob
  • Tanz
  • Gott
  • Performativität
  • Öffentlichkeit
  • Gender
  • Choreographie
  • Christentum
  • Körper