Nutzerkonto

Brigitte Obermayr

studierte Russistik und Anglistik/Amerikanistik in Salzburg. 1998 zog sie nach Berlin, wo sie 2002 mit einer Arbeit über »Paradoxe Partizipationen. Die Tartu-Moskauer Kultursemiotik im Kontext der Postmoderne« promovierte. Seit 2003 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich »Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste« an der Freien Universität Berlin. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist das Fiktionale im Faktualen.

Weitere Texte von Brigitte Obermayr bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2011
    Form und Wirkung. Phänomenologische und empirische Kunstwissenschaft in der Sowjetunion der 1920er Jahre (Hg. mit Aage Hansen-Löve und Georg Witte), Paderborn, Fink
  • 2010
  • 2009
    Datumskunst. Zeiterfahrung zwischen Fiktion und Geschichte, Bielefeld, transcript
  • 2008
    Bewegte Erfahrungen, Zürich, diaphanes
  • Körper
  • Fiktion
  • Fotografie
  • Affekte
  • Gegenwartskunst
  • Kunstwissenschaften
  • Kunsttheorie
  • Ästhetik
  • Medialität
  • Literaturwissenschaft
  • Realismus
  • Wahrnehmung
  • Emotionen